Start Migration & Grenzmanagement Update für Europa 2020: Wie kann Migration nach Europa fairer und menschlicher...

Update für Europa 2020: Wie kann Migration nach Europa fairer und menschlicher werden?

Als Europäisches Parlament haben wir die Aufgabe, einen fairen Umgang mit Flucht und Migration zu sichern. Fairness, sowohl gegenüber den Menschen die auf der Flucht zu uns kommen, als auch den Mitgliedsstaaten mit Außengrenzen. Besonders vor dem Hintergrund der schrecklichen Katastrophe in Moria sollten wir uns fragen: Was muss noch passieren, damit wir fair mit geflüchteten Menschen umgehen?

Wir müssen die deutsche EU-Ratspräsidentschaft dafür nutzen, uns für die Umsetzung unserer Ziele klar und stark einzusetzen. Die Mitgliedsstaaten müssen endlich gemeinsam handeln und schutzsuchenden Menschen die Hilfe bieten, die sie brauchen und verdienen. Ein Reformvorschlag für die europäische Migrationspolitik von Seiten der Europäischen Kommission steht weiterhin aus.

Auch auf nationaler Ebene muss gehandelt werden: Innenminister Seehofers Ankündigung, bis zu 150 unbegleitete minderjährige Geflüchtete aufzunehmen, ist erbärmlich. Es gibt eine viel größere Aufnahmebereitschaft auf Seiten vieler deutscher Städte – warum nutzen wir diese nicht endlich? Mehr als 140 deutsche Städte haben sich dazu bereit erklärt, Geflüchtete aufzunehmen.

Es ist Zeit zu handeln: UPDATE FÜR EUROPA. ZUSAMMENHALTEN. BESSER MACHEN.

Mein Statement mit der SPD Europa zur Frage, wie Migration nach Europa fairer und menschlicher werden kann, seht ihr hier:

#EU2020DE #eu2020 #euco

Meist gelesen

Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechte in der EU evaluieren – mit unterschiedlichen Fachleuten

– Artikel erstmals veröffentlicht in englischer Sprache im Magazin "Social Europe" am 19.10.2020 – Derzeit wird in Europa viel über Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechte diskutiert....

EU-Grundrechte schützen

Erneut hat der Europäische Gerichtshof in einem heute veröffentlichten Urteil unterstrichen, dass die Vorratsdatenspeicherung in ihrer bisherigen Form mit europäischen Grundrechten nicht vereinbar ist. Das heißt, wann immer Telekommunikationsanbieter gezwungen werden, Daten zu speichern, darf dies nur in den engen Grenzen des europäischen Rechts geschehen. „Nationale Sicherheit“ darf keine Ausrede sein, um EU-Grundrechte zu missachten.

Vertragsbruch muss geahndet werden

Die EU-Kommission hat rechtliche Schritte gegen das umstrittene britische Binnenmarktgesetz eingeleitet. Das Gesetz wurde am Dienstag vom britischen Unterhaus beschlossen und soll Teile des bereits gültigen Austrittsvertrags aushebeln.

Update für Europa 2020: Wie kann Migration nach Europa fairer und menschlicher werden?

Als Europäisches Parlament haben wir die Aufgabe, einen fairen Umgang mit Flucht und Migration zu sichern. Fairness, sowohl gegenüber den Menschen die auf der Flucht zu uns kommen, als auch den Mitgliedsstaaten mit Außengrenzen. Besonders vor dem Hintergrund der schrecklichen Katastrophe in Moria sollten wir uns fragen: Was muss noch passieren, damit wir fair mit geflüchteten Menschen umgehen?

Beliebte Stichwörter

ARCHIV